Wie man AdBlock aus Firefox entfernt

Haben Sie schon von der AdBlock Mozilla-Erweiterung gehört? Es ist eine Erweiterung von Mozilla Firefox, die Malware und Tracking-Software blockiert und als Werbeblocker dient, um unerwünschte Werbung zu blockieren. Sie können es einfach anpassen, um verschiedene Arten von Anzeigen auf Websites zu filtern, wie Sie es wünschen, und Ihnen ein Web-Erlebnis bieten, das nicht nur glatt und schlank, sondern auch sicher ist. Sie können entscheiden, dass Sie nur eine Art von Anzeige oder Anzeigen aus einer bestimmten Quelle blockieren möchten. Oder Sie können sich entscheiden, dass Sie alle Anzeigen blockieren möchten, die Ihnen im Internet zugestellt werden. AdBlock bietet Ihnen diese Möglichkeit.

Also, mit all den Vorteilen, fragen Sie sich wahrscheinlich, warum jemand diese ausgezeichnete Adblocker-Erweiterung deaktivieren möchte. Nun, manchmal kann die Erweiterung Ihre Seiten verlangsamen, wenn sie geladen werden oder ihre Funktionalität stören, was Ihr Surferlebnis in einen Alptraum verwandelt. In diesem Fall sollten Sie den Firefox Adblocker ausschalten bzw. deaktivieren.

Deaktivieren der AdBlock-Erweiterung

Der Deaktivierungsprozess von AdBlock ist relativ einfach und ermöglicht es Ihnen, die Erweiterung für eine bestimmte Zeit auszuschalten, so dass Sie sie neu starten können, wenn Sie sie wirklich nutzen möchten.

Um AdBlock zu deaktivieren, starten Sie zunächst Ihren Mozilla Firefox-Browser. Sobald es geöffnet ist, gehen Sie zu der Schaltfläche „Firefox“ und klicken Sie darauf. Dort erscheint ein Dropdown-Menü, aus dem Sie die Schaltfläche „Add-Ons“ auswählen sollten. Der Add-Ons-Manager wird angezeigt. Dies kann einen Moment dauern, also wundere dich nicht, wenn es nicht sofort auftaucht. Sobald es geöffnet ist, gehen Sie zum Panel „Erweiterungen“ und klicken Sie darauf. Klicken Sie dort auf „AdBlock“ und wählen Sie die Option „Disable“. Dadurch wird AdBlock deaktiviert. Es blockiert keine Werbung oder Malware mehr, bleibt aber als Erweiterung in Ihrem Firefox-Browser erhalten. Wenn Sie den Schutz wieder benötigen, können Sie ihn einfach wieder einschalten.

Wenn Sie es vollständig deinstallieren möchten, klicken Sie auf „Entfernen“. In diesem Fall wird AdBlock vollständig gelöscht und ist nicht mehr eine Ihrer Erweiterungen bei Firefox Add-Ons. Firefox fordert Sie auf, den Browser neu zu starten, um alle von Ihnen vorgenommenen Änderungen zu übernehmen. Sie sollten den Browser neu starten, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Wenn Sie Ihren Browser so eingestellt haben, dass er sich mit Ihren vorherigen Registerkarten öffnet, werden diese gespeichert und nach dem Neustart des Browsers wiederhergestellt.

Schwierigkeiten bei der Deinstallation von AdBlock

Es besteht immer die Möglichkeit, dass die AdBlock-Erweiterung etwas schwierig zu deinstallieren ist. Wenn Sie feststellen, dass die Schaltfläche „Entfernen“ z.B. „ausgegraut“ ist, können Sie sie trotzdem deinstallieren, indem Sie Firefox im abgesicherten Modus starten. In diesem Fall klicken Sie weiterhin auf die Schaltfläche „Firefox“, dann auf „Hilfe“ und anschließend auf „Neustart mit deaktivierten Add-Ons“.

Es gibt auch eine alternative Methode. Schließen Sie den Browser und starten Sie ihn dann neu, nur diesmal halten Sie die Shift-Taste auf Ihrer Tastatur gedrückt. Sobald der Browser neu gestartet ist, gehen Sie zum Add-Ons-Manager und entfernen Sie die AdBlock-Erweiterung.

So können Sie ihren Netzwerktyp ändern

Windows 10 macht es den Benutzern leicht, die Windows-Firewall zu konfigurieren, indem sie vordefinierte Konfigurationen der Windows-Firewall verwenden. Standardmäßig gibt es drei Netzwerktypen, für die Windows-Firewall-Konfigurationen verwendet werden: öffentlich, privat und Domäne.

Windows bietet Benutzern die Möglichkeit, einen Netzwerktyp auszuwählen. Mit unserer Schritt-für-Schritt- Anleitung können sie ihr netzwerk als Win 10 Heimnetzgruppe erstellen und definieren hat dafür verschiedene Vorgehensweisen. Windows stellt die Regeln der Windows-Firewall entsprechend dem ausgewählten Netzwerktyp ein. Lasst uns zuerst mehr über jeden Netzwerktyp erfahren.

 

Was ist der aktuelle Netzwerktyp Ihres Computers?

Bevor wir die Möglichkeiten zur Änderung des Netzwerktyps in Windows 10 durchgehen, müssen wir sehen, was der aktuelle Netzwerktyp des verbundenen Netzwerks ist. Um die aktuellen Einstellungen des Netzwerktyps zu überprüfen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

Gehen Sie zu Systemsteuerung -> Netzwerk und Internet -> Netzwerkstatus und Aufgaben anzeigen.
Sie sehen den Netzwerktyp unter jedem angeschlossenen Netzwerk.
Netzwerk- und Freigabecenter
Möglichkeiten zum Ändern von Netzwerktypen in Windows 10
Lassen Sie uns ein paar Methoden durchgehen, um den Netzwerktyp in Windows 10 zu ändern.

1- Verwendung der Windows-Einstellungen

Um den Netzwerktyp über die Einstellungen der Windows-Systemsteuerung zu ändern, führen Sie die folgenden Schritte aus:

Gehen Sie zu Systemsteuerung -> Netzwerk und Internet -> Stammgruppe
Klicken Sie auf den Link Netzwerkstandort ändern.
Dies öffnet einen Charms-Dialog mit der Frage: „Möchten Sie, dass Ihr PC von anderen PCs und Geräten in diesem Netzwerk erkannt wird“.
Drücken Sie die Yes-Taste, wenn Ihr Netzwerk auf Home oder Work eingestellt werden soll, und No-Taste, wenn Sie sich im öffentlichen Netzwerk befinden möchten.
Sie können jeden Typ dieser Netzwerke detaillierter konfigurieren, indem Sie auf den Link „Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern….“ klicken.

 

Heimnetzgruppeneinstellungen zum Ändern des Netzwerktyps

2- Einstellung des Netzwerktyps über die Windows-Registrierung

Wenn Sie ein fortgeschrittener Benutzer sind und mit der Bearbeitung der Windows-Registrierung vertraut sind, ist diese Methode für Sie einfacher, den Netzwerktyp zu ändern, besonders wenn Sie möchten, dass dies auf mehreren PCs mit nur einer einzigen Registrierungsdatei durchgeführt wird.

Gehe zu Ausführen -> regeditieren
Gehen Sie zur folgenden Taste:
HKEY_LOCAL_MACHINE -> SOFTWARE -> Microsoft -> Windows NT -> CurrentVersion -> NetworkList -> Profile

Unter dem Schlüssel Profile finden Sie einige Unterschlüssel mit unterschiedlichen GUIDs. Dies entspricht der Anzahl der Netzwerkkarten, die Sie mit Ihrem Computer verwenden.
Wählen Sie jeden Unterschlüssel der Profile aus und suchen Sie im rechten Fensterbereich nach dem Schlüssel ProfileName. Dadurch erhalten Sie den Namen des Netzwerks, so dass Sie leicht erkennen können, welches Netzwerk Sie ändern möchten.

Nachdem Sie den rechten Unterschlüssel identifiziert haben, können Sie den Wert Kategorie DWORD im rechten Fensterbereich ändern, um den Netzwerktyp des jeweiligen Netzwerks zu ändern.
Die Wertdaten können 0 für das öffentliche Netzwerk, 1 für das private Netzwerk und 2 für das Domänennetzwerk sein.

3- Ändern Sie den Netzwerktyp mithilfe der lokalen Sicherheitsrichtlinie.

Gehe zu Ausführen -> secpol.msc
Wählen Sie Richtlinien für den Netzwerklistenmanager aus. Dadurch werden alle Netzwerke im rechten Fensterbereich aufgelistet.
Doppelklicken Sie auf das gewünschte Netzwerk, gehen Sie zur Registerkarte Netzwerkstandort.
Ändern Sie den Standorttyp Netzwerk auf Nicht konfiguriert, privat oder öffentlich.
Wenn Sie dies für alle angeschlossenen Netzwerke tun möchten, können Sie auf All Netw doppelklicken.